Eltern

Elternschule

Das Programm der Elternschule entsteht in Zusammenarbeit mit den Eltern, die ihre Wünsche anbringen können. Die Referenten und Referentinnen werden uns von COMVIDA, einer Organisation der städtischen Verwaltung, die sich für die Verbesserung des Lebens von Kindern, Jugendlichen und Eltern in San Pedro Sula einsetzt, gratis zur Verfügung gestellt. Wir bezahlen nur die Fahr- und Verpflegungs-kosten.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Die Bedeutung der Kommunikation in der Familie, insbesondere mit den Kindern
  • Werte und Normen in der Erziehung
  • Häusliche Hygiene
  • Gesunde Ernährung
  • Sexualität
  • Schwangerschaft bei Adoleszenten und Empfängnisverhütung
  • Abstinenz (Die Bedeutung des Verzichtens)
  • Sexuell übertragbare Krankheiten inkl. AIDS

 

Es ist üblich in Honduras, dass die Schulen kein Material zur Verfügung stellen, sondern es wird verlangt, dass die Eltern alles kaufen. Das ist oft eine schwere finanzielle Belastung für die Familien.

Wir haben an verschiedenen Elternabenden gezeigt, dass mit fast allem gut und kreativ gebastelt werden kann. Langsam beginnen nun die Familien Material zum Basteln und Werken zu sammeln wie z.B. WC-Rollen, Flaschen, Stoffresten, Faden und auch natürliche Sachen wie Schneckenhäuser und Muscheln, Holzabfälle, Zapfen, Samen, Blätter, Federn etc.

Es ist uns wichtig, dass ein Umdenken, was die Umwelt betrifft, in der ganzen Familie des Kindes stattfindet.

 

Putzplan

Die Mütter und Väter der Kinder verpflichten sich bei der Einschreibung ihrer Kinder, bei der Reinigung des Kindergartens zu helfen. Einmal täglich nach dem Unterricht wird das Gebäude und der Spielplatz von einem Elternteam gereinigt. Die Lehrerinnen kontrollieren, ob die Eltern ihren Putzverpflichtungen nachkommen und ob es sauber ist. Dieser Putzplan hilft uns, die anfallenden Kosten für die Eltern gering zu halten und den Kindern ein Vorbild in Sachen Hygieneerziehung zu sein.


Hygiene

Die Vermittlung von Grundsätzen der Hygiene ist uns ein grosses Anliegen. Bei diesem Thema werden auch die Eltern vielfältig einbezogen: Die Kinder dürfen nur mit sauberer Kleidung und sauberen Händen, Ohren und Haaren in den Kindergarten kommen.

 

Jedes Jahr kommt Dr. Hugo Rodolfo Aguilera um den Kindern und Eltern zu zeigen, wie man richtig die Zähne putzt. Dank eines Demo-Gebisses von Dr. Wälti aus Steckborn und gespendeten Zahnbürsten putzen alle danach eifrig mit.



 

Elternvereinigung

Um die Eltern der jeweiligen Kinder des Círculo Infantil Oruga verstärkt einzubinden, wird jedes Jahr für jede der drei Klassen eine „Sociedad de Padres de Familia“ gegründet. Die drei gewählten Gruppen von Elternsprechern wählen wiederum die elterliche Hauptvertretung für das ganze Jahr.

Diese Elternvereinigung unterstützt die Aktivitäten im Kindergarten durch Freiwilligenarbeit und Versteigerungen, deren Erlös z.B. einem Ausflug mit allen Kindern oder einem besonderen Fest (z.B. zum Muttertag) zu gute kommen.

Einzelne Väter und Mütter helfen auch immer wieder freiwillig bei der Pflege des grossen Geländes rund um den Kindergarten und beim Bereitstellen von im Unterricht verwendetem Material.

Vorstand Elternverein
Vorstand Elternverein