· 

Regen und tiefhängende Wolken

Der heutige Tag war geprägt von Regen und Wolken, so dass wir nicht sehr viel sahen. Wir passierten unterwegs die Stelle, wo eine Schlamm- und Erdlawine ein halbes Dorf und mehrere Kilometer der Carretera Austral im vergangenen Dezember nach massiven Niederschlägen verschüttet hatte. Jetzt sind wir über Nacht in einer Posada ausserhalb von Chaitén, wo es weder Telefonempfang noch Internet gibt. Um endlich nach drei Tagen meinen Blog zu posten, sind wir von unserer Unterkunft zurück nach Chaitén gefahren, wo wir in einem alten Bus endlich Wifi gefunden haben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Käthy (Donnerstag, 08 März 2018 23:20)

    so ist das rentner-leben... nicht immer auf empfang!

    wir schicken euch sonne von ost nach west - sind auf höhe halbinsel valdes :))

  • #2

    Vreni (Samstag, 10 März 2018 19:15)

    Ich bin froh, habt ihr wieder Empfang! Eure Reiseberichte haben mir gefehlt!